Vielen Dank für Ihr Feedback.



Erforderliche Informationen für eine Eskalation von AirPrint-Fehlern

Dokument-ID:FA1014

Usergroup :External
  Sprachen  
05/02/17 Eigenschaften  

PROBLEM

Checkliste für die Eskalation; Informationen für eine Eskalation; Anforderungen für eine Eskalation; Drucker nicht gefunden; Keine Airprint Drucker mit dem iPhone gefunden; Mobile Druck;

SOLUTION

Übersicht


Dieser Artikel dient als Leitfaden zum Erfassen der erforderlichen Informationen vor der Eröffnung einer Eskalation bei AirPrint Problemen.

WICHTIG! Beziehen Sie sich stets auf die technischen Ressourcen, bevor Sie sich für eine Eskalation entscheiden.

 

Bevor Sie beginnen
 

  • Stellen Sie sicher, dass sowohl Ihr Drucker als auch Ihr iOS Gerät an das gleiche WiFi Netzwerk angeschlossen sind und in Reichweite sind, bevor Sie einen Druck starten.
    HINWEIS: WLAN-Drucker brauchen mehrere Minuten, bis sie eine Verbindung zum Wi-Fi -Netzwerk nach dem Einschalten etablieren. Für mehr Informationen zum Drucken von einem iOS Gerät, klicken Sie hier.
  • Stellen Sie sicher, dass das iOS-Gerät und die Anwendung mit der Sie drucken die neuesten Versionen sind.
  • Stellen Sie sicher, dass der AirPrint-fähige Drucker über die aktuellste Firmware verfügt.
    HINWEIS: Beziehen Sie sich auf die Dokument-ID: HO550 zum Finden einer Anleitung zum Erhalt der aktuellsten Firmware.
     

Zusätzlicher Hinweis

  • Es kann sein, dass unter Verwendung von AirPrint, bestimmte Druckerfunktionen und Aufgaben nicht zur Verfügung stehen (z. B.wenn verschiedene Papierfächer, Rote-Augen-Reduzierung, Broschürendruck, usw. verwendet werden).
  • AirPrint-fähige Drucker, die über Bluetooth angeschlossen sind, oder über einen USB-Anschluss eines Mac, PC, oder einer AirPort-Basisstation oder Time Capsule freigegeben sind, werden NICHT unterstützt.
  • Vermeiden Sie den Anschluss des Druckers über einen USB-Anschluss von Apple AirPort Basisstationen oder Time Capsule. Auf diese Weise können das traditionelle Air-Print-Drucken auf einem Mac aktiviert werden, aber AirPrint-Funktionen für iOS-Geräte werden nicht aktiviert.
    HINWEIS: Wenn der AirPrint-fähige Drucker sich an kein Wi-Fi -Netzwerk anschließen lässt, verwenden Sie die Ethernet-Verbindung zwischen dem AirPrint-fähigen Drucker und dem Apple AirPort Basisstation oder Time Capsule.
     

 

Schritt 1: Sammeln Sie alle für eine Eskalation obligatorischen Angaben zusammen.
 

  • Kundeninformationen
    • Kundenname
    • Kontoadresse
    • Kundenname
    • Telefonnummer
    • E-Mail-Adresse
       
  • Lexmark Gerätetyp/Modell
     

WICHTIG! Bitte verwenden Sie das folgende Eskalationsmuster:

[PROBLEMBESCHREIBUNG]

  • Häufigkeit des Problems
  • Sich wiederholender oder zufallsbedingter Fehler
     

[SETUP oder UMGEBUNG] Sollte Folgendes beinhalten:

  • Die Anzahl der vom Fehler betroffenen Geräte (Geben Sie die Anzahl der Lexmark-Geräte und der Fremdgeräte an)
  • Neueinführung oder Neuinstallation
     

[SCHRITTE ZUM NACHVOLLZIEHEN]
[TASÄCHLICHES VERHALTEN]
[ERWARTETES VERHALTEN]

 

Schritt 2: Sammeln Sie alle erforderlichen Informationen für eine Eskalation von Fehlern mit AirPrint ein.
 

Zurück zur Hauptseite über 'Informationen zur Eskalation'
 

Anforderungen Bedeutung Werte einholen

Version des iOS-Geräts oder der Anwendung


Diese Informationen werden zu Analysezwecken und für die Simulation verwendet.
 
Die Werte werden vom Endbenutzer bereitgestellt
/var/log/cups Protokolle Diese Informationen werden zu Analysezwecken und für die Simulation verwendet.
  1. Öffnen Sie einen Browser und geben Sie localhost:631 ein.
  2. Gehen Sie auf die Registerkarte Verwaltung > und wählen Sie Konfigurationsdatei bearbeiten.
  3. Modifizieren Sie die Warnung für Protokollebene auf LogLevel debug und klicken Sie dann auf Speichern.
  4. Drucken über:
  • AirPrint
  • Lexmark Treiber

Hinweis: Befestigen Sie die Protokolle, die Sie aus den beiden Fällen erhalten haben.

Netzwerk-Ablaufverfolgung
Protokolliert das Netzwerkverkehr des Druckers und bietet detaillierte Informationen zur Netzanalyse
 

Beziehen Sie sich auf die Dokument-ID: HO3398 für weitere Informationen zum Thema ‚Wie man den Netzwerkverkehr protokolliert‘.

Überprüfen Sie die Druckerwarteschlange. Diese Informationen werden zu Analysezwecken und für die Simulation verwendet.

Tippen Sie zweimal auf die Taste für Druckerstartseite, um die zuletzt verwendeten Apps anzuzeigen, und tippen Sie dann auf das Print Center.

Hinweis: Das Print Center ist nur während des Druckvorgangs verfügbar.

Seite mit den Menüeinstellungen
Dieses Dokument enthält alle Druckereinstellungen und den aktuellen Firmware-Code.
 

a.  Mithilfe des Druckerbedienungsfeldes – Drücken Sie auf dem Drucker auf Menü > Berichte > Menüeinstellungsseite.

b.  Mithilfe des Embedded Web Server (EWS) – Gehen Sie ins EWS des Druckers und dort auf Berichte> Geräteeinstellungen. Kopieren Sie die angezeigten Informationen ins Notepad oder einen Texteditor.

Hinw.: Beziehen Sie sich auf die Dokument-ID: FA877 für weitere Informationen.

Netzwerkeinstellungsseite
Sie beinhaltet eine Zusammenfassung der Netzwerk-bezogenen Einstellungen.
 
Auf der Bedienerkonsole des Druckers, gehen Sie zu Menü > Berichte > Seite mit den Netzwerkeinstellungen.
Hinw.: Sammeln Sie die folgenden Informationen nur bei Problemen mit der Druckqualität ein.

Erfassen Sie die AUFTRAGSDATEI.


Diese wird verwendet, um zu überprüfen, ob das gleiche Problem mit dem Netzwerkdruck ebenfalls vorliegt.
 
Verwenden Sie die Option 'In Datei drucken', um die AUFTRAGSDATEI zu erhalten.

Druckbeispiele, die den fehlerhaften und die korrekte Druckausgabe anzeigen.


Diese Informationen werden zu Analysezwecken und für die Simulation verwendet.
 
Die Werte werden vom Endbenutzer bereitgestellt

 

Zurück zum Seitenanfang


Lexmark kontaktieren


Sollten Sie Fragen zu den oben aufgeführten Schritten haben oder sollten Sie Schwierigkeiten bei der Erfassung der Daten haben, dann schließen Sie dieses Fenster, gehen Sie auf die Produktseite und suchen Sie nach dem Symbol Kontakt zu Lexmark!, um die Kontaktinformationen zu finden. HINWEIS: Bitte halten Sie bei Ihrem Anruf das Modell und die Seriennummer (SN) Ihres Druckers bereit.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass der Mitarbeiter auch zusätzliche Informationen anfordern kann. Bitte halten Sie sich in der Nähe Ihres Computers und Druckers auf, damit Sie die Anweisungen des Techniker befolgen können. Somit können Sie das Support-Verfahren beschleunigen und Rückrufe verringern.

 



Link:
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die eine Kopie dieser Seite gesendet werden soll.